Europa

Published on Juni 19th, 2013 | by Sonja

0

In Dänemark gibt es viel zu sehen

Urlaub in Dänemark – das bedeutet für viele Feriengäste vor allem familienfreundliche Strände und gemütliche Ferienhäuschen oder Ferienwohnungen. Aber unser nördlicher Nachbar hat darüber hinaus viel Sehenswertes zu bieten, angefangen bei der Hauptstadt Kopenhagen.

Ein abendlicher Bummel durch den traditionsreichen Vergnügungspark Tivoli in Kopenhagen ist ein Vergnügen für Groß und Klein. Es muss ja nicht gleich eine Fahrt mit der Achterbahn sein. Auch beim Porzellanzerschlagen oder im Spiegelkabinett kann man sich köstlich amüsieren. Oder man kann beim Essen in einem der zahlreichen Restaurants die Atmosphäre mit vielen bunten Lampen und Livemusik genießen. Ein Abstecher zur Kleinen Meerjungfrau, der Bronzestatue an der Uferpromenade, ist in Kopenhagen geradezu obligatorisch ebenso wie ein Schlossbesuch zum Beispiel in Christiansborg oder Rosenborg.

Wer mit Kindern in Dänemark Urlaub   macht, kommt am Legoland im jütländischen Billund kaum vorbei. Der 1968 eingerichtete Freizeitpark lockt jährlich etwa 1,7 Millionen Besucher an. Für Feriengäste auf der Insel Lolland ist der Safaripark Knuthenborg ein attraktives Ausflugsziel. Hier stehen Begegnungen mit Giraffen und Zebras, Nashörnern und Lemuren, Pavianen, Papageien und zahlreichen weiteren Tierarten auf dem Programm. Das Freiluftmuseum Den Gamle By (die alte Stadt) in Aarhus eröffnet den Blick in die Vergangenheit. Die Besucher bekommen einen Eindruck davon, wie sich das Leben in einer dänischen Stadt in früheren Jahrhundert abgespielt hat, und können vieles selbst ausprobieren. Ganz modern geht es dagegen im Aarhus Kunstmuseum zu. Weithin sichtbar ist der Panorama-Ring in allen Regenbogenfarben auf dem Dach. Von hier hat man einen bunt gefärbter Rundblick auf die Stadt. In Hellerup vor den Toren von Kopenhagen wartet das Experimentarium auf junge (und erwachsene) Forscher. Spannende Experimente zum Beispiel zu den Bereichen Energie oder Wasser und interessante Vorführungen wie die Seifenblasen-Show sorgen für einen kurzweiligen Aufenthalt nicht nur für Kinder.

Dänemark besitzt drei Weltkulturerbestätten: Der Dom zu Roskilde ist ein Backsteinbau aus dem 12. Jahrhundert, in dem 20 dänische Könige und 17 Königinnen beigesetzt sind. Die Stadt Roskilde etwa 30 km nördlich der Hauptstadt beherbergt außerdem ein Wikingerschiffmuseum und ist Veranstaltungsort des alljährlichen Musikfestivals. Ebenfalls zum Weltkulturerbe zählt Schloss Kronborg in Helsingør, das William Shakespeare als Schauplatz für sein Drama „Hamlet“ wählte. Den Unesco-Titel können auch die Runensteine von Jelling zusammen mit dem Grabhügel und der Kirche des Ortes für sich beanspruchen. Die Steine aus dem 10. Jahrhundert berichten von den Taten der dänischen Könige.

Tags:


About the Author



Back to Top ↑