Europa

Published on August 13th, 2013 | by Sonja

0

Entspannung in Tirol

Wirft man dieser Tage einen Blick auf die Urlaubs- und Reiseangebote mancher Agenturen und Büros, so muss man eindeutig feststellen, dass die Wünsche und Bedürfnisse der meisten Touristen in den letzten Jahren nicht gerade bescheidener geworden sind. Galt es vor einigen Jahren noch als Luxus im Rahmen eines Badeurlaubs eine All Inclusive Verpflegung zu buchen, so ist diese bei bestimmten Reisen heute gar nicht mehr wegzudenken. Auch die Leistungen, welche oftmals in den Urlaubspauschalen und Arrangements enthalten sind, hat es früher nur auf Extrawunsch gegeben. Heute hingegen zählen viele von ihnen zum Standardangebot mancher Reiseveranstalter.

Neben der Tatsache, dass Reiseveranstalter wie Agenturen und Büros ständig neue und bessere Leistungen und Service in ihre Angebot aufnehmen müssen, sind es auch die Hotels die mit dieser Entwicklung Schritt halten müssen und ständig für ein besseres Angebot in ihren Häusern sorgen müssen. Diese Entwicklung betrifft aber nicht nur die Hotels und Unterkünfte in den beliebtesten Urlaubsländern am Mittelmeer wie beispielsweise Italien, Kroatien, Spanien und die Türkei, sondern auch Österreich. Hierzulande kann man beobachten, dass viele Hotelbetriebe in regelmäßigen Abständen ihr Leistungs- und Serviceangebot erneuern, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Eine Urlaubsregion die davon in besonderer Weise betroffen ist, ist das Bundesland Tirol.

Das Bundesland Tirol hat es in den vergangenen Jahren geschafft zu einer der beliebtesten Regionen für einen Sommerurlaub in Österreich zu werden. Dafür verantwortlich waren natürlich auch die dortigen Hotels, welche mit vielen Neuerungen und Weiterentwicklungen in ihrem Angebot dafür gesorgt haben, dass den Wünschen und Bedürfnissen vieler Gäste entsprochen wird. So war es zum Beispiel vielerorts der Fall, dass aus einem herkömmlichen Hotel in Tirol über den Sommer ein Wellnesshotel wurde. Aus diesem Grund findet man ein spezialisiertes Wellnesshotel dieser Tage nicht mehr nur in einigen wenigen Urlaubsregionen des Landes, sondern überall dort wo der Tourismus vorherrschend ist. Dass aus dem ein oder anderen Hotel in Tirol sozusagen ein Kompetenzzentrum in Sachen Entspannung und Ruhe geworden ist, war natürlich auch mit hohen Investitionen verbunden. Um seinen Betrieb zu einem Wellnesshotel umzurüsten, mussten meist umfangreiche bauliche Maßnahmen in Angriff genommen werden. Parallel dazu war es in vielen Fällen auch nötig die Hotelzimmer zu renovieren. Bis man also schließlich den gesamten Weg beschritten hat und als Wellnesshotel in Tirol auf dem Markt auftreten konnte, ist in vielen Fällen nicht nur viel Zeit vergangen, sondern es musste auch eine Menge Geld investiert werden. Eine Menge Geld deren Investition sich allerdings lohnt, wenn man einen Blick auf die aktuellen Buchungszahlen wirft.

l

Tags: , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑