Europa

Published on November 14th, 2012 | by Sonja

0

Auch bei Regen kann man im Mühlviertel einen tollen Urlaub verbringen

Der jährliche Urlaub ist für viele Berufstätige aus dem alltäglichen Leben kaum mehr wegzudenken. Jedes Jahr werden unzählige Zeitschriften durchblättert, Kataloge durchforscht und Angebote im Internet verglichen mit dem Ziel, das günstigste und leistungsstärkste Angebot zu finden. Ist ein geeignetes Domizil gefunden, wird der Urlaub gebucht, schon seit mehreren Jahrzehnten heißt es für die meisten Urlauber „Sonne, Strand und Meer“. Der Urlaub im Süden von Europa in Spanien, Kroatien oder Griechenland ist bei vielen Personen sehr beliebt, neben den südlichen Ländern gibt es jedoch auch einige, ernst zu nehmende Alternativen, die keinesfalls außer Acht gelassen werden sollten. Interessante Urlaubsziele finden sich nicht selten auch im Inland. Chalets ermöglichen einen Hüttenurlaub im eigenen Land, in Österreich finden sich insbesondere im Mühlviertel zahlreiche, neue Chalets die auf Besucher aus dem In- und Ausland warten.

Im Winter locken riesige, präparierte Pisten auf Besucher, aber nicht nur im Winter kann man hier hervorragend sportlich aktiv werden. Wandern, Nordic-Walking, Mountainbiken und Klettern sind nur wenige Sportarten, die man im Mühlviertel hervorragend ausüben kann, auch Extremsportarten wie Fallschirmspringen etc. können aufgrund der landschaftlichen Begebenheiten vorgenommen werden. Bei schlechtem Wetter kann das Mühlviertel ebenfalls überzeugen. Bei Regen und Wärmegewitter können Gäste von den zahlreichen Wellnessangeboten im Mühlviertel profitieren. Eigentlich alle Hotels verfügen heute über einen eigenen Spabereich, nicht wenige Hotels haben sich speziell auf Wellness ausgerichtet und bieten dementsprechend ein ausgesprochen vielfältiges Programm an.

Im eigenen Spabereich können sich Gäste in riesigen Ruhebereichen und Saunalandschaften entspannen, auch Kosmetik- und Massageanwendungen gehören heute eigentlich bei allen Hotels zum festen Portfolio. Neben den Spabereichen in Hotels kann man insbesondere bei einem Hüttenurlaub  auch auf die zahlreichen Thermen zurückgreifen.

 

Als Alternative zum Wellness empfiehlt sich bei schlechtem Wetter der Böhmerwald. Hier stehen als Alternativprogramm die „Böhmerwalderlebnisse“ bereit. Die Böhmerwaldarena sowie die Böhmerwaldschule bieten zahlreiche Workshops, Ausstellungen sowie Wanderungen an. Speziell für Familien und Gruppen stehen hier zahlreiche Erlebnistouren und Workshops an. So können zum Beispiel Workshops unter dem Motto „Glück und Pech“ belegt werden, wo aus Pech Salben und Balsam verkocht werden.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑